Vorsitz des IT-Planungsrates

Dr. Markus Richter ist Vorsitzender des IT-Planungsrats

Fotografie von Dr. Markus Richter

© Henning Schacht

Dr. Markus Richter hat als Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik und Staatssekretär im Bundesministerium des Innern und für Heimat mit dem 1. Januar 2022 den Vorsitz des Gremiums übernommen.

 

Einen Schwerpunkt bildet dieses Jahr der Endspurt in der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes. Bis zum Jahresende sind viele neue digitale Verwaltungsleistungen auf allen föderalen Ebenen für Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen bereitzustellen. Da gibt es noch viel zu tun. Die Umsetzung nach dem EfA-Prinzip (Einer für Alle) wird die Umsetzung des OZG für Bund, Länder und Kommunen effizienter und schneller werden lassen.

Darüber hinaus gilt es jetzt, die Weichen für eine Weiterentwicklung zu stellen und mit einem „OZG 2.0“ einen nahtlosen Übergang für eine weitere Digitalisierung der Verwaltung zu schaffen. Der Koalitionsvertrag im Bund enthält zudem neue Anforderungen an die Verwaltungsservices.  

Wichtige Grundlage hierfür ist die Registermodernisierung, die wir gemeinsam als weiteres Schwerpunktthema in diesem Jahr voranbringen werden. Die Modernisierung der Register wird zunehmend ermöglichen, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen Nachweise nur noch einmalig übermitteln müssen (Once-Only-Prinzip). Die Behörden können diese Nachweise dann, sofern gewünscht, untereinander austauschen. Datenschutz und Nutzerfreundlichkeit werden dabei immer im Fokus der Entwicklungen stehen.

Außerdem wird die Weiterentwicklung der föderalen Infrastrukturen im Jahr 2022 auf der Agenda des IT-Planungsrates stehen. Die Nutzung gemeinsamer Netz-Infrastrukturen des Portalverbunds oder der deutschen Verwaltungscloud sind stets auch mit Blick auf die Cyber- und IT-Sicherheit auszubauen.

Auch im Jahr 2022 gilt es, die FITKO weiter zu stärken. Durch eine solide Finanzierung und mit neuen Impulsen wird FITKO als starker und zuverlässiger Partner die Vorhaben des IT-Planungsrates weiter unterstützen und vorantreiben.