Nationale Geoinformations-Strategie (NGIS)

01.10.2015 | 18. Sitzung | Beschluss 2015/39

  1. Der IT-Planungsrat begrüßt die Nationale Geoinformations-Strategie (NGIS, Version 1.0).
  2. Er identifiziert die NGIS, die unter Federführung des Lenkungsgremiums Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) umzusetzen ist, als wichtige Ergänzung der Nationalen E-Government-Strategie (NEGS).
  3. Der IT-Planungsrat nimmt den Bericht des Lenkungsgremiums GDI-DE zum Aufbau und Betrieb der GDI-DE zur Kenntnis und bittet das Lenkungsgremium GDI-DE, im Rahmen seines jährlichen Berichts zukünftig auch über den jeweiligen Stand der Umsetzung der NGIS zu berichten. Er empfiehlt den Vertretern der Fachministerkonferenzen die Behandlung der NGIS in die jeweiligen Fachministerkonferenzen einzubringen. Er regt die Verwaltungen von Bund und Ländern an, bei Prozessen mit Raumbezug die Standards und Komponenten der GDI-DE zu nutzen sowie die fachlich spezifischen Anforderungen und Erfahrungen der Verwaltungen an die GDI dem Lenkungsgremium GDI-DE zu kommunizieren.
  4. Die NGIS wird in den Bericht des IT-Planungsrats an die Besprechung des Chefs des Bundeskanzleramtes mit den Chefinnen und Chefs der Staats- und Senatskanzleien der Länder (ChefBK/CdS) aufgenommen. Die grundlegende Bedeutung der NGIS und der GDI-DE für die föderalen IT- und E-Government-Infrastrukturen wird dabei herausgestellt. Die CdS werden gebeten, die Umsetzung der Ziele zu unterstützen.