Mehrsprachigkeit für Moderne Bürgerdienste

16.06.2016 | 20. Sitzung | Beschluss 2016/22

  1. Der IT-Planungsrat beschließt, eine Maßnahme zur Verbesserung der Rahmenbedingungen zum Thema "Mehrsprachigkeit für Moderne Bürgerdienste" einzuführen. Die Federführung übernimmt das Land Mecklenburg-Vorpommern.
  2. Die Maßnahme wird entsprechend Beschluss 2016/10 des IT-Planungsrats mit Restmitteln ausgestattet.
  3. Die Maßnahme endet am 31.12.2016. Ein Ergebnis wird zur 22. Sitzung des IT-Planungsrats vorgelegt.
  4. Die Maßnahme wird in den Aktionsplan 2016 des IT-Planungsrats aufgenommen.