Föderale IT-Kooperation (FITKO)

16.10.2014 | 15. Sitzung | Beschluss 2014/22

  1. Der IT-Planungsrat nimmt den Bericht der Arbeitsgruppe "Föderale IT-Kooperation" zur Kenntnis.
  2. Der IT-Planungsrat stellt auf der Grundlage der Analyse des Berichts fest, dass zur wirksamen Erfüllung der Steuerungs- und Koordinierungsfunktionen des IT-Staatsvertrags eine Bündelung der bestehenden personellen und finanziellen Ressourcen und Strukturen geboten ist, um zunächst folgende Aufgaben wahrzunehmen:

    • föderale IT-Strategie,
    • Standardisierung und Architekturmanagement,
    • strategisches Bedarfsmanagement,
    • Projekt- und Anwendungsmanagement.

    Weitere im Bericht dargelegte Aufgaben sollen stufenweise übertragen werden.

  3. Der IT-Planungsrat bittet die Arbeitsgruppe auf Grundlage von Nr. 2 zu seiner 16. Sitzung einen Organisationsvorschlag zu entwickeln. Dabei sollen insbesondere bestehende Modelle der Bund-Länder-Kooperation auf ihre Geeignetheit überprüft werden; hierfür eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung sowie ein Umsetzungskonzept inklusive Meilensteinplanung und mittelfristiger gemeinschaftlicher Finanzplanung vorgelegt werden.