E-Government & EU: öffentliche Dienste, Interoperabilität, IKT

03.03.2011 | 4. Sitzung | Beschluss 2011/10

  1. Der IT-Planungsrat begrüßt den von der Europäischen Kommission vorgelegten E-Government-Aktionsplan 2011 - 2015 und die Mitteilung der Kommission zur Interoperabilisierung europäischer öffentlicher Dienste.
  2. Der IT-Planungsrat spricht sich dafür aus, die Empfehlungen des European Interoperability Framework in Bund und Ländern auf Umsetzbarkeit zu prüfen. Dazu setzt der IT-Planungsrat eine bis zum 31. Dezember 2011 befristete Kooperationsgruppe ein, an der sich der Bund, die interessierten Länder und die KOSIT beteiligen können.