IT-Planungsrat

Studie zu interoperablen Identitätsmanagement für Bürgerkonten

Datum 13.07.2015

Download-Dokument: Interoperables Identitätsmanagement für Bürgerkonten

Ziel der Studie war es, zu prüfen, in wie weit ein interoperables Bürgerkonto die Möglichkeit bietet, sich über ein einmal eingerichtetes Bürgerkonto für die Nutzung unterschiedlicher Verwaltungsdienstleistungen zu identifizieren. Der Einrichtungsort des Bürgerkontos und der Ort der Nutzung der Verwaltungsdienstleistung können dabei unterschiedlich sein. Die Ergebnisse der Studie haben gezeigt, dass ein interoperabler Ausbau der Komponente Identifizierung mit Mehrwerten und Nutzen für viele Beteiligte verbunden ist. So können sich Nutzerinnen und Nutzer mit ihrem vertrautem Bürgerkonto bei allen Verwaltungsdienstleistungen in Deutschland und perspektivisch auch in der Europäischen Union identifizieren. Der Zugang zu einfachem und sicherem E-Government wird damit erleichtert.