IT-Planungsrat

E-Rechnung

Die EU-Richtlinie über die elektronische Rechnungsstellung bei öffentlichen Aufträgen (2014/55/EU) verpflichtet alle öffentlichen Auftraggeber europaweiter Vergabeverfahren, elektronische Rechnungen, die der durch die Richtlinie vorgegebenen Norm entsprechen, voraussichtlich spätestens ab November 2018 verarbeiten zu können.

In dem Steuerungsprojekt sollen neben rechtlich-organisatorischen auch technische Fragestellungen bearbeitet werden, um die von der EU-Kommission eröffneten Freiheitsgrade nationaler Umsetzungen in abgestimmten Form und unter Beachtung der Interessenslage der öffentlichen Verwaltung festzulegen. Die Expertise aus Bund, Ländern und Kommunen soll genutzt werden, um eine gemeinsame und verlässliche Umsetzung der europäischen Verpflichtung sicherzustellen sowie einen nationalen Standard XRechnung zu entwickeln. Im Steuerungsprojekt entwickelte Lösungen sollen zudem in dem Erprobungsraum Nordwest des Nationalen IT-Gipfels getestet werden.

Die elektronische Rechnung wird im Steuerungsprojekt stets auch als Bestandteil des öffentlichen Vergabeprozesses verstanden. Insofern ist der noch zu schaffende Standard XRechnung in direktem Zusammenhang mit dem vom IT-Planungsrat beschlossenen Standard XVergabe sowie weiteren Standards der öffentlichen Verwaltung (wie z. B. XFinanz) umzusetzen. Bei der Entwicklung des nationalen Standards XRechnung soll auch auf die Ergebnisse von ZUGFeRD zurückgegriffen und deren Eignung zur Erfüllung der europäischen Vorgaben und die Anforderungen der öffentlichen Verwaltung geprüft werden. Vertreter dieser Initiative werden als Experten eingeladen, um bei der Entwicklung eines nationalen Standards der öffentlichen Verwaltung auch die Sichtweise der Dienstleister der Verwaltung einzubringen.

Ergebnisse des Projektes sollen neben einer im Steuerungsprojekt erprobten technischen Spezifikation, die anschließend vom IT-Planungsrat als nationale Norm beschlossen werden soll, auch Handlungsempfehlungen zur organisatorischen und rechtlichen Umsetzung bei öffentlichen Auftraggebern sowie ein nachhaltiges Betriebskonzept zum Standard XRechnung sein.

Federführer: Bremen, Bund

Abschluss: 31. Dezember 2019