Navigation und Service


SAFE (Secure Access to Federated e-Justice / e-Government)

Weiterentwicklung des Projekts “Secure Access to Federated e-Justice / e-Government”

Ziele des Projekts sind die Fortentwicklung des derzeitigen eID-Systems und des Adressierungsdienstes sowie die Realisierung einer föderalen wirtschaftlichen Kommunikationsinfrastruktur für E-Justice bzw. E-Government-Anwendungen auf der Basis offener Standards zur zentralen einmaligen Authentifizierung von Nutzern.

Das SAFE-Konzept wurde in der Zwischenzeit mehrfach implementiert und hat sich in der Praxis inzwischen vielfach bewährt.

In den kommenden Jahren werden schrittweise weitere SAFE-Instanzen aufgebaut und weitere Anwendungen angebunden (z.B.: Anbindung des elektronischen Personalausweises als zusätzliches Authentifizierungsmittel).

Federführung: Baden-Württemberg

Fachlich verantwortlich: Justizministerkonferenz

Abschluss: 31. Dezember 2015 (zunächst)

Weitere Informationen finden Sie auf dem Justizportal des Bundes und der Länder.

Fassung vom:
13.11.2014

Diese Seite:

© IT Planungsrat - 2011