IT-Planungsrat

DVDV

Deutsches Verwaltungsdiensteverzeichnis

Das Deutsche Verwaltungsdiensteverzeichnis (DVDV) hat die Funktion einer zentralen Registrierungsstelle für Online-Dienste der öffentlichen Verwaltung und ermöglicht eine rechtsverbindliche elektronische Kommunikation von und mit Behörden über die vorhandenen Fachverfahren. Das DVDV wird in einem kooperativen Betreibermodell durch Bund, Länder und Kommunen bereitgestellt und in gemeinsamer Verantwortung im IT-Planungsrat fortentwickelt. Der Betrieb des zentralen DVDV-Bundesmasters wird vom ITZBund umgesetzt. Das zuständige Hersteller- bzw. Pflege-Konsortium für die Anwendungssoftware wird von der Governikus KG (ehem. bremen online services GmbH & Co KG) und dataport gestellt.

DVDV-NetzwerkBildVergroessern Quelle: ITZBund

Der Betrieb des bestehenden Systems DVDV und zu dessen Aufrechterhaltung ggf. notwendige Maßnahmen sind zu unterscheiden von dem unter "Steuerungsprojekte" beschriebenen Vorhaben zur grundlegenden Neuausrichtung des DVDV für künftige Anforderungen (DVDV 2.0).

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite unter www.dvdv.de.