Navigation und Service


EU-Benchmarking

Motivation für das im November 2007 gestartete Projekt war die Verbesserung der deutschen Position im europäischen E-Government-Ranking (Website EU-Benchmarking). In dieser wichtigsten europäischen Vergleichsstudie über nationale E-Government-Angebote, die von der EU-Kommission jährlich durchgeführt wird, lag Deutschland 2007 bei den beiden wichtigsten Indikatoren auf Platz 10 (Online Reifegrad von E-Government-Diensten) bzw. auf Platz 8 (Volle Online-Verfügbarkeit von E-Government-Diensten). An der Studie nahmen in 2007 insgesamt 31 europäischen Staaten Teil, so dass Deutschland mit der Platzierung im oberen Drittel platziert war.

Mit dem Projekt sollte Deutschlands Platzierung bis 2010 nicht nur verbessert sondern eine Spitzenposition in Europa erreicht werden. Zur Umsetzung dieses Ziels wurde zunächst eine Ebenen übergreifende Vorgehensweise zur Intensivierung des Dialogs zwischen den Verantwortlichen des EU-Benchmarkings und den E-Government Akteuren in Deutschland entwickelt. Im zweiten Schritt wurde die Zulieferung von Informtionen über deutsche E-Government Best Practice Beispiele an die EU unterstützt.

Fassung vom:
31.12.2010

Diese Seite:

© IT Planungsrat - 2011